Werner Sossna

 

 

*07.12.1956

 

Im Jahr 1979 begann Werner Sossna mit dem Kickboxen. Nachdem er selbst Erfolge verbuchen konnte, entschied er sich nach langer Überlegung seine Laufbahn als Kämpfer zu beenden. Durch die Doppelbelastung als Trainer und Kämpfer litt seine eigene, wie auch die Form seiner Kämpfer. So entschloß er sich schweren Herzens für den Trainerjob, um seinen Talenten die Möglichkeit zu geben durch eine gute Betreuung das Optimale zu erreichen. Im August 1981 legte er vor dem Prüfungsausschuss des damaligen Bayerischen Amateur Kickboxverbandes die Prüfung zum 1.DAN Sportkarate ab. In den kommenden  Jahren arbeitete sich Werner Soßna vom Vereinstrainer über den bayerischen Landestrainer zum Bundestrainer im Vollkontakt hoch. Von 1988 bis 2009 teilte er sich das Amt mit Ferdinand Mack, bevor er aufgrund seines Posten als Weltvizepräsident vom Amt des Bundestrainers zurück trat. In den Jahren als Kämpfer und Trainer kann er auf viele Erfolge zurückblicken. Seine größten Erfolge als Betreuer feierte er mit dem vierfachen Welt- und Europameister Ferdinand Mack aus Mannheim. Bei seinen Erfolgen wurde dieser vom Höchstadter betreut und wusste diese Betreuung zu schätzen, denn auch als er ins Profilager wechselt, stand Werner Soßna weiterhin in seiner Ecke. In seiner Zeit als Bundestrainer der WAKO Deutschland konnte er auch mit der Nationalmannschaft etliche Erfolge feiern.

 

Im Jahr 1991 wählten ihn die Mitglieder der BAKU e.V. in das Amt des Vizepräsidenten, das er bis Anfang 2014 Ehrenamtlich ausübte. Er übernahm gleichzeitig die Geschäftsstelle. Im Jahr 1997 übernahm er auch die Bundesgeschäftsstelle und ist beim Bundesverband als Vizepräsident tätig.  In den darauf folgenden Jahren versuchte er durch seine Tätigkeit als Geschäftsführer und Vizepräsident der BAKU e.V. den Sport nach vorne zu bringen, und die erreichte Anerkennung der BAKU e.V. innerhalb des BLSV ist auch ein Verdienst des Höchstadters. Er erwarb die Trainer B-Lizenz des deutschen Sportbundes und den F-Übungsleiterschein des BLSV. Im November 1999 wurde er zum Vizepräsidenten des Weltverbandes gewählt um kann somit die Interessen Deutschland optimal vertreten. Vom Rumänischen Kickboxverband wird ihm der Titel "Ehrenpräsident des Rumänischen Verbandes" verliehen. Im Sommer des Jahres 2001 nahm er an der Ausbildung zum höchsten Traineramt im Amateurboxen teil. Er legte unter den Augen von Bundestrainer Helmut Ranze die Prüfung zum A-Boxtrainer ab.

 

Auch heute noch ist er eine Persönlichkeit im Kickboxsport und seine Meinung wird in Kickboxkreisen im In- und Ausland sehr geschätzt. Laut WAKO Präsident Peter Zaar war Werner Sossna  für das deutsche Kickboxen unentbehrlich.

Stationen der sportlichen Laufbahn

April 1980 Gründung der Taekwon Do Abteilung des TSV Höchstadt
1980 Bayerischer Meister im Semikontakt
1980 Prüfung zum 1. Meistergrad Kickboxen
1981 Erwerb der Kampfrichter C-Lizenz
1984 Deutscher Vizemeister
1987 Verleihung des 2. Meistergrades Kickboxen
1988 - 1984 Landestrainer Vollkontakt der BAKU e.V.
1988 Erwerb der Prüferlizenz der BAKU e.V.
1988 - 2009 Bundestrainer Vollkontakt der WAKO  Deutschland e.V.
1989 Bayerischer Meister im Vollkontakt
1990 Erwerb der Kampfrichter A-Lizenz
1990 Verleihung des 3. Meistergrades Kickboxen
1991 - 2014 ehrenamtlicher Geschäftsführer und Vizepräsident der BAKU e.V.
1992 Verleihung des 4. Meistergrades Kickboxen
1996 Verleihung des 5. Meistergrades Kickboxen
1997 Offizieller Weltkampfrichter mit A-Lizenz
1997 - 2014 ehrenamtlicher Geschäftsführer und Vizepräsident der WAKO Deutschland e.V.
1998 Bayerischer Meister Vollkontakt
1999 - 2015 Vizepräsident des Kickbox Weltverbandes WAKO
1999 Verleihung des 6. Meistergrades Kickboxen
1999 Erwerb der Trainer B-Lizenz des Deutschen Sportbundes
1999 Erwerb des Übungsleiterscheines des BLSV
2001 Erwerb der Trainer A-Lizenz der Amateuboxer
2005 zusammen mit Daniel Händel Eintrag ins goldene Buch der Stadt Höchstadt
2006 Verleihung des 7. Meistergrades Kickboxen
2010 - 2014 Abteilungsleiter der Fußballabteilung des TSV Höchstadt
seit 2014 Präsident des TSV 1862 Höchstadt e.V.